Wandern in der Heimat - Landfrauenkreisverband Ahrweiler

Direkt zum Seiteninhalt
Projekt: Wandern in der Heimat kommt bei Landfrauen gut an

Im Spätsommer des vergangenen Jahres starteten die Landfrauen das Projekt „Wandern in der Heimat“. Seitdem treffen sich einmal im Monat die „Wandersleut“ zur gemeinsamen Bewegung an der frischen Luft, zum „Schwätzchen“ unterwegs und weiteren Kennenlernen der schönen Heimat.

  Nächster Termin:  23.05.2024
Die heimischen Orchideen kennenlernen  
Die Landfrauen laden zur geführten Wanderung um den Lohrsdorfer Kopf ein. Auf der Strecke geht es teilweise durch ein  geschütztes Gebiet mit der Orchideenwiese und der besonderen heimischen Flora. Während des Rundweges bieten sich immer wieder schöne Blicke in das Ahrtal. Auf der ca. 8 km langen Strecke wird eine Rast auf dem Köhlerhof eingelegt.  
Termin/Treffpunkt: 23.5.2024, 13:30 Uhr, Parkplatz Sebastianusweg, Bad Bodendorf (hinter der Kirche).
Anmeldungen bis zum 19.5.2024 erbeten an: Sigrid Bendel, Tel. 02641 6714



Unterwegs auf dem Birnenweg um Lantershofen
 
Die Landfrauen laden zur 2-stündigen Wanderung auf dem Birnenrundweg (7,5 Kilometer) ein. Die Wanderstrecke führt zunächst ein Stück entlang der Weinberge auf dem Rotweinwanderweg, später geht es vorbei an Feldern und Obstplantagen zum Birnensortengarten und zurück zum Startpunkt. Es handelt sich um eine leichte Wanderung. Eine gesellige Rast unter freiem Himmel ist eingeplant;  Rucksackverpflegung ist mitzubringen.
 
Termin/Treffpunkt: 25.4.2024 – 13:30 Uhr, Parkplatz am Winzerverein, 53501 Grafschaft- Lantershofen
 
Anmeldungen bis zum 20.4.2024 erbeten an: ingrid.strohe@online.de, Tel. 02646 1485


von Kesseling zum Steinerberghaus und zurück
Die Landfrauen laden zur Wanderung zum Steinerberghaus herzlich ein. Die Strecke verläuft von Kesseling zunächst an der Hubertuskapelle vorbei unmittelbar hinauf zum aussichtsreich gelegenen Steinerberghaus in 531 m Höhe. Beim Anstieg sind ca. 300 Höhenmeter zu überwinden. Nach  1 1/5 Stunden ist das Steinerberghaus auf dem gleichnamigen Berg erreicht und es bieten sich Ausblicke auf die Hohe Acht, den Aremberg bis hin zur Grafschaft und zum Stadtwald von Rheinbach. Nach der gemütlichen Rast und Einkehr im Gasthaus Steinerberghaus wird der Rückweg zum Ausgangspunkt angetreten, der ca. 1 Stunden dauert.
 
Termin/Treffpunkt:  21.3.2024 – 13:30 Uhr, 53506 Kesseling, am Bolzplatz, Hauptstraße
 
Bitte beachten: Kesseling kann derzeit nicht über Staffel angefahren werden.
 
Wanderung/Dauer: steiler Aufstieg, Wanderstöcke, wetterangepasste Bekleidung, reine Wanderzeit ca. 2 1/5 Stunden. Wem der Berganstieg zu anstrengend ist, hat die Möglichkeit hochgefahren zu werden und einen kleinen Rundweg auf dem Berg zu laufen.  Gemeinsam geht es dann wieder zurück ins Tal. Bitte bei Anmeldung angeben.
 
Anmeldungen bis zum 15.3.2024 erbeten an: ingrid.strohe@online.de, Tel. 02646 1485, Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen.


Rundweg auf der Sonnenseite von Adenau mit herrlichen Ausblicken und historischem Kreuzweg
Die Landfrauen laden zum ca. 8 Kilometer langen  Rundweg um Adenau ein. Die von einer Landfrau geführte Wanderstrecke verläuft zunächst moderat ansteigend in Richtung Schwallenberg über die Winsendell zur Clemens de Lassaulx Hütte. Nach einer kurzen Rast mit herrlichen Ausblicken über Adenau und die Hocheifel geht es abwärts zum historischen Adenauer Kreuzweg, einer parkähnlichen Anlage nach dem Vorbild des „Garten Gethsemane“ in Jerusalem zurück zum Ausgangspunkt.
Zum Abschluss ist eine Einkehr im Gasthaus „Zur gemütlichen Ecke“ in Adenau geplant.
Termin/Treffpunkt:        29.2.2024 – 13:30 Uhr, Gasthaus „Zur gemütlichen Ecke“, Adenau
Wanderung/Dauer:        für die mittelschwere Wanderung sind ca.  2 Stunden eingeplant,
wetterangepasste Bekleidung sowie Wanderstöcke werden empfohlen.
Anmeldungen bis zum 25.2.2024 erbeten an: ingrid.strohe@online.de, Tel. 02646 1485



Winterwanderung zum Kempenicher Kreuzwäldchen mit Krippenausstellung
Die Landfrauen laden zur Wanderung rund um Kempenich ein. Die Wanderstrecke beträgt ca. 8 Kilometer. Eine ortskundige Landfrau führt Sie zur Wallfahrtskapelle auf der kleinen Anhöhe im Kempenicher Kreuzwäldchen. Die Kapelle befindet sich auf historischem Boden, den Peter Bell aus Kempenich seit einigen Jahren zur Weihnachtszeit gerne nutzt, seine private Krippensammlung im Freien für jedermann zugänglich aufzubauen; manche sieht man sofort,  manche hat er aber auch ein wenig versteckt positioniert. Machen Sie sich den Spaß und suchen Sie gemeinsam nach den liebevoll aufgestellten Krippen.
Zum Abschluss ist eine Einkehr in Kempenich oder Umgebung geplant.
Treffpunkt:        25.1.2024 – 13:30 Uhr, Parkplatz Edeka-Kempenich
Dauer der Wanderung: ca.  2 Stunden, wetterangepasste Bekleidung sowie Wanderstöcke empfohlen
Anmeldungen bis zum 20.1.2024 erbeten an: ingrid.strohe@online.de , Tel. 02646 1485


Wandern in der Heimat – Die Vulkane des Brohltals
Die Landfrauen laden zur Wanderung „Die Vulkane des Brohltals“ herzlich ein. Der ca. 8 Kilometer lange Rundweg führt unter Leitung der wandererfahrenen Landfrau Sigrid Bendel nach dem Start zunächst über einen Wiesenweg zwischen Brohlbach und den Gleisen des Vulkan Express. Das Waldgebiet Almersbach wird über eine Holzbrücke erreicht und bald danach die bekannte Propstei in Buchholz. Weiterhin liegen das restaurierte Weinbergshäuschen sowie die Fatimakapelle auf dem Weg nach Burgbrohl. Die letzte Etappe zurück zum Startpunkt verläuft entlang des Brohlbachs aufwärts nach Burgbrohl-Weiler. Eine Schlusseinkehr ist im Gasthaus Rothbrust vorgesehen.
Treffpunkt:        30.11.2023 – 13:30 Uhr, Landgasthaus Rothbrust, Brohltalstr. 245, 56659 Burgbrohl-Weiler
Wetterangepasste Bekleidung, rutschfeste Schuhe sowie ggfs. Wanderstöcke werden empfohlen
Anmeldungen bis zum 27.11.2023 erbeten an: ingrid.strohe@online.de , Tel. 02646 1485


Heimat erfahren – Wandern von Ahrweiler durch die Weinberge zum Segelflugplatz Bengener Heide
Die Landfrauen laden zur monatlichen Wanderung ein. Eine ortskundige Landfrau führt Sie zunächst ein Stück über den Rotweinwanderweg durch die herbstlichen Weinberge mit Ausblicken auf die heimatlichen Erhebungen: Neuenahrer Berg  und Landskrone. Der Segelflugplatz liegt auf der Hälfte der Wanderstrecke. Eine Einkehr in der dortigen Heidestube bietet Gelegenheit zur gemütlichen Rast sowie etwaigen Segelflugverkehr zu beobachten. Die Wanderstrecke beträgt 8 Kilometer.
Termin/Treffpunkt:        26.10.2023, 13:30  Uhr Parkplatz Ahrweiler, Ahrtor.
Anmeldungen bis zum 23.10.2023 erbeten an: ingrid.strohe@online.de , Tel. 02646 1485
 

  Traumpfad Wacholderweg
Die Landfrauen laden zur Heideblütenzeit zu einer Wanderung in die typische Wacholderheide um Langscheid ein. Es eine Strecke von 12 KM mit einer gemütlichen Wanderzeit von ca. 3 Stunden vorgesehen. Eine Einkehr nach ¾ der Strecke findet in der Wacholderhütte statt.
Treffpunkt:        14.9. 2023– 13:30 Uhr, Wanderparkplatz Menkepark, Anfahrt  über  die B412
Richtung  Nürburgring   bis  Einfahrt  Langenfeld Arft Mayen, dann L10 ca. 2 km bis Parkplatz  Menkepark
Anmeldungen bis zum 10.9.2023 erbeten an: ingrid.strohe@online.de , Tel. 02646 1485

Zwischen Sonnenberg und Aulenberg zur Mönchsheide
Die Landfrauen laden zur monatlichen Wanderung ins Harbachtal ein. Die ca. 9 Kilometer lange Strecke verläuft überwiegend durch den heimischen Wald und hat nur eine moderate Steigung. Das Gut Mönchsheide und das Segelfluggelände werden passiert, bevor eine Hütte erreicht ist. Hier bietet sich die Gelegenheit nach gut 1,5 Stunden den Rucksack auszupacken. Die gesamte Gehzeit liegt bei ca. 2,5 Stunden.
Treffpunkt:    24. August 2023, 13.30 Uhr, Parkplatz an der L 82 gegenüber Schloss Ahrental (zwischen Sinzig und Franken)

Rundwanderung um Wershofen – Natur erleben, Kultur erfahren
Die Landfrauen laden zur monatlichen Wanderung nach Wershofen ein. Eine 8-9 km lange Wanderstrecke mit schönen Aussichten, abwechslungsreicher Natur und lokaler Flora und Fauna hat der Wanderführer ausgesucht. Als kulturelles Highlight wird auf der Strecke die Kottenborner Kapelle angesteuert. Sie beherbergt Abbildungen von der hl. Brigitta und des hl. Donatus, beides Heilige, die in der Landwirtschaft besondere Verehrung erfahren. Von der Kapelle aus, hat man eine traumhafte Fernsicht über die Eifeler Höhen.
Die Strecke weist nur eine kurze Steigung auf, verläuft ansonsten über die Höhen und ist in ca. 2 Stunden gut zu gehen. Die Schlusseinkehr ist im Landgasthof Pfahl vorgesehen.
 

Fauna und Flora im Saffenburger Land
Die Landfrauen laden am 29. Juni 2023 zur monatlichen Wanderung ein.
Auf einem ca. 9 Kilometer langen Rundweg um Mayschoß durchqueren die Wanderer Weinbergslagen und Mischwald. Der Blick fällt immer wieder auf die Ruine der Saffenburg. Ein kurzer felsiger Pfad führt zum Aussichtspunkt am Ümerich (Gelegenheit für eine Pause) bevor es abwärts nach Laach geht und weiter nach Mayschoß.
Der Wanderweg hat ein paar Auf- und Abstiege und ist mit knapp drei Stunden mittelschwer; falls vorhanden Wanderstöcke mitbringen und ggfs. Sonnenschutz.


Auf den Spuren unserer Vorfahren von Insul nach Schuld
Die Landfrauen laden zur monatlichen Wanderung ein. Auf einem ca. 8 km langen Rundweg von  Insul nach Schuld werden historische Kulturdenkmäler angesteuert und erklärt. Die Wanderstrecke ist mit wenigen leichten Steigungen versehen. Von Insul führt der Weg über kurz ansteigend in den Wald und dann auf gleicher Höhe nach Schuld bis zur Kirche. Dort erwartet die Wandersleut eine weitere kurze Steigung auf dem Wallfahrtsweg bis zur Schornkapelle und Freilichtbühne Schuld. Nach einer Verschnaufpause geht’s zurück nach Insul. Die Wanderzeit beträgt ca 2,5 Stunden (je nach Kondition). Die Wanderung wird von einer ortskundigen Landfrau geführt.  Eine Schlusseinkehr im Landgasthaus Keuler ist vorgesehen.

Die heimatlichen Wanderstrecken werden im Rotationsverfahren  von den Landfrauen und –männern vor Ort ausgearbeitet und begleitet. Gerne stellen die Organisatoren die Schätzchen oder Besonderheiten ihres Dorfes oder der Umgebung den Mitwanderern vor.
So erlebte die 40 Personen starke Wandergruppe beim jüngsten Rundweg über den Mühlenberg bei Sinzig schöne Ausblicke auf die Ortschaften Westum und Löhndorf, oder das Markenzeichen des Brohltals, die Burg Olbrück, nach wunderschönen Waldpassagen wurde der Blick auf die Landskrone gelenkt. Sind Kenner der Botanik unter den Teilnehmer*innen, werden auch die Gewächse am Wegesrand bestimmt. Man hört immer wieder Bemerkungen wie „welches Pflänzchen haben wir denn da“? Der Austausch über indivuelle Verwendungen folgt auf den Fuß.  Oftmals lernen die Mitwanderer auch Gegenden kennen, die sie bisher nie besucht haben.




Landfrauen wanderten im Vinxbachtal
Mit über 30 Landfrauen und –männern startete die Wandergruppe am 27. April zum Rundwanderweg durch das Vinxtbachtal. Die Route verlief von Königsfeld nach Schalkenbach hinauf in das Waldgebiet um Gut Schirmau.
Immer wieder wurden Stopps eingelegt um die Schönheiten des heimischen Frühlings, die hügelige Landschaft mit duftenden und blühenden Rapsfeldern, zu genießen. Markante Sehenswürdigkeiten, wie z.B. Keramikskulpturen
des Töpferweges oder das Waldgut Schirmau wurden erklärt. Der höchste Punkt der Wanderung durch die ursprüngliche Natur war mit dem Aussichtsturm Weiselstein (475 m), in einer schönen Heidelandschaft mit herrlicher
Weitsicht gelegen, erreicht. Der Rückweg verlief über die Höhen der Gemarkung Dedenbach. Um alle Faszination des wunderschönen Tages sowie die Blicke bis hin zu den Rheinbergen genießen und fotographisch festhalten
zu können, wurden immer wieder  Stopps eingelegt.
Der Tag fand mit einer Einkehr im Vinxtbachcafé in Königsfeld seinen wohlverdienten gemütlichen Abschluss.
Zurück zum Seiteninhalt